Meldungsübersicht
„Gasbetriebener Schwerverkehr ist umweltfreundlich und trägt unmittelbar und nachhaltig zur Reduktion von CO2 und Luftschadstoffen bei“, sagen Gaswirtschaft und Verkehrswirtschaft. Für mehr gasbetriebene Lkw fordern sie „ähnliche Anreize wie für andere alternative Antriebe“.
Während die Bundesregierung LKW mit Elektro- und Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb von der generellen Maut befreit, „wird gasbetriebener Schwerverkehr diskriminiert“, kritisiert die Gaswirtschaft. Sie fordert für Gas die Befreiung von der Maut.
Durch vielfältige Eingriffe in den europäischen Energiemarkt verzögert sich die Realisierung der Vision der gemeinsamen „Kupferplatte Europa“ und des gemeinsamen europäischen Strommarktes erheblich. Beim EAA-Energie Talk standen dementsprechend Zukunftsszenarien, aber auch energiepolitische Fehlentwicklungen im Mittelpunkt und für Österreich wurde die Regulierung 2.0 gefordert.
Der Fachverband Gas Wärme (FGW) begrüßt die Eckpunkte  des Erneuerbaren Ausbau Gesetzes (EAG). Damit Österreich die Potentiale von erneuerbarem Grünem Gas künftig entsprechend nützen kann, braucht es sichere Rahmenbedingungen.
Während die Kosten für feste Brennstoffe wie Kohle oder Holz zuletzt deutlich gestiegen sind, dämpft der gesunkene Gaspreis die Inflation in Österreich. Denn Gas ist zum Beginn der Heizperiode der günstigste Energieträger.
•    EAA etabliert Handelstätigkeit in Title Transfer Facility (TTF)-Produkten in den Niederlanden
•    Zugang zum größten und liquidesten Gashub in Kontinentaleuropa
•    Stärkung des Wettbewerbs auf dem österreichischen Gasmarkt
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen aktuellen Pressemeldungen und Downloads.


Kontakt

Mag. Alexander Foggensteiner
Eigentümer & Geschäftsführer
foggensteiner Public Relations GmbH
Beatrixgasse 32
1030 Wien
 
Telefon: +43-1-712 12 00
Fax: +43-1-712 12 00-20
Mobil: +43-664-14 47 947


Top Meldungen

„Gasbetriebener Schwerverkehr ist Teil der europäischen Mobilitätszukunft“
      
„Gasbetriebener Schwerverkehr ist umweltfreundlich und trägt unmittelbar und nachhaltig zur Reduktion von CO2 und Luftschadstoffen bei“, sagen Gaswirtschaft und Verkehrswirtschaft. Für mehr gasbetriebene Lkw fordern sie „ähnliche Anreize wie für andere alternative Antriebe“.

Mauttarifverordnung verpasst Chance im Schwerverkehr spürbar Emissionen zu senken
Während die Bundesregierung LKW mit Elektro- und Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb von der generellen Maut befreit, „wird gasbetriebener Schwerverkehr diskriminiert“, kritisiert die Gaswirtschaft. Sie fordert für Gas die Befreiung von der Maut.

EAA-Energie Talk: „Kupferplatte Europa”: Wie frei ist der Strommarkt in Europa wirklich?
      
Durch vielfältige Eingriffe in den europäischen Energiemarkt verzögert sich die Realisierung der Vision der gemeinsamen „Kupferplatte Europa“ und des gemeinsamen europäischen Strommarktes erheblich. Beim EAA-Energie Talk standen dementsprechend Zukunftsszenarien, aber auch energiepolitische Fehlentwicklungen im Mittelpunkt und für Österreich wurde die Regulierung 2.0 gefordert.