Meldungsübersicht
Führende Unternehmen der Heizungsbranche und Gaswirtschaft richten sich in einem offenen Brief an den Bundeskanzler und die Landeshauptleute. Sie warnen vor Technologieverboten und plädieren für Technologievielfalt und Innovationskraft. Für den CO2-Ausstoß sei schließlich nicht das Heizsystem, sondern der eingesetzte Brennstoff entscheidend.
Heizbilanz 2020/21: Der Verbrauch an Fernwärme war wetterbedingt höher als im Jahr davor. Plus 10 Prozent in Wien und Graz, plus 7 Prozent in Linz. In Tourismusgebieten führte die Pandemie zu Absatzrückgängen. Insgesamt gilt: Fernwärmekunden können ruhigen Gewissens aufdrehen, sie heizen immer klimafreundlicher.
Die österreichische Gaswirtschaft unterstützt die Klimaziele und befürwortet die Reduktion von Emissionen. Gelingen kann dies aber nur durch einen technologieoffenen Mix an Heizsystemen und den Umstieg auf Grünes Gas.
Umfrage: Gaskunden wollen Grünes Gas
Österreichs Gaskunden sind bereit, für Grünes Gas tiefer in die Tasche zu greifen. Außerdem zeigt die aktuelle Verbraucherumfrage, dass Heizwärme aus Grünem Gas auf Platz 2 der Beliebtheitsskala heimischer Privathaushalte rangiert – bei Gaskunden auf Platz 1.
Gesamtbeurteilung der Heizformen

Die umweltfreundliche Fernwärme ist die beliebteste Heizform der Österreicher. Das zeigt eine aktuelle Umfrage bei Verbrauchern und Bauträgern. Die Branche strebt an, Fernwärme bis 2040 zu 100 Prozent klimaneutral zu produzieren – sofern die Politik mitspielt. Vorerst hat das zuständige Bundesministerium für Klima und Energie BMK den Neubau von Fernwärmeanlagen aufs Abstellgleis gestellt.

energy4rent: Leitung Office Management neu besetzt
energy4rent verstärkt sein Team und holt sich mit Sandra Artmeier eine erfahrene Kennerin der Heizungsbranche ins Unternehmen. Seit Anfang November hat sie die Leitung Office Management übernommen.
Weitere Meldungen laden