30.04.2020

Beteiligung von Voith erfolgreich abgeschlossen

Wolfgang Landler, CEO der ELIN Motoren GmbH

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2819 Zeichen)Plaintext

WEIZ/HEIDENHEIM. Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat Voith die Mehrheit an ELIN Motoren zum 30. April 2020 erworben.

Voith und Trasys, die bisherige Muttergesellschaft von ELIN Motoren, haben am 23. Dezember 2019 einen Vertrag über den Kauf von 70% der Anteile an ELIN Motoren unterzeichnet. ELIN Motoren bleibt unternehmerisch unabhängig und wird weiterhin unter der etablierten Marke ELIN tätig sein. Franz Hrachowitz, Geschäftsführer und Mehrheitseigentümer der TRASYS Beteiligungs- und Management GmbH, hält weiter 30% der Anteile an der ELIN Motoren GmbH und wird gemeinsam mit Voith die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung unseres Unternehmens aktiv mitgestalten.

Die Voith Gruppe ist ein weltweit agierender Technologiekonzern mit einem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

„Voith als langjähriger und global aufgestellter Experte im Bereich der Antriebstechnik verfolgt wie ELIN Motoren eine Digitalisierungsstrategie für industrielle Anwendungen. Die zukünftige Zusammenarbeit beider Unternehmen wird unseren Kunden insbesondere in diesem Segment optimierte ganzheitliche Konzepte von der Beratung, über die Prototypenentwicklung und Fertigung bis zum Service bieten können“, betont Wolfgang Landler, CEO der ELIN Motoren GmbH.

„Die Übernahme von ELIN Motoren ist ein weiterer wichtiger strategischer Schritt für Voith. Das Portfolio von ELIN Motoren ist eine hervorragende Ergänzung zu unseren industriellen Antriebslösungen und unterstützt unsere Position als Technologieunabhängiger Lieferant von Antriebssystemen. Mit ELIN Motoren werden wir einen wesentlichen Vorteil für unsere Kunden bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs erzielen“, sagt Dr. Uwe Knotzer, President & CEO von Voith Turbo.

Kontakt  
Silke Plank
Kommunikation
ELIN Motoren GmbH
Silke.Plank@elinmotoren.at

Voith Group
Postanschrift:
Voith GmbH & Co. KGaA
Group Communications
St. Pöltener Straße 43
89522 Heidenheim, Deutschland
Tel. +49 7321 37-2228
www.voith.com

Twitter
https://twitter.com/voithgroup
https://twitter.com/voith_hydro
https://twitter.com/voith_paper
https://twitter.com/voith_turbo
https://twitter.com/Voith_Digital
https://twitter.com/Voith_Career

LinkedIn
https://www.linkedin.com/company/voithgroup
https://www.linkedin.com/company/voith-hydro
https://www.linkedin.com/company/voith-turbo
https://www.linkedin.com/company/voith-paper
https://www.linkedin.com/company/voith-digital
https://www.linkedin.com/company/voith-robotics

YouTube
https://www.youtube.com/VoithGroup

Instagram
https://www.instagram.com/voithgroup/
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 362 x 3 543

Kontakt

Foggensteiner Public Relations GmbH
3., Beatrixgasse 32
Tel.: 01-712 12 00
Fax: 01-712 12 00-20DW
Mobil: 0664-14 47 947

Wolfgang Landler, CEO der ELIN Motoren GmbH (. jpg )

Maße Größe
Original 2362 x 3543 4,2 MB
Medium 1200 x 1799 156,8 KB
Small 600 x 899 93 KB
Custom x