11.01.2020

„Zwickt’s mi, des war a Steirerball“

Steirerball 2020

Finanzminister Gernot Blümel, der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bundesministerin Christine Aschbacher, Leonore Gewessler, Bundesministerin für Verkehr Innovation und Technologie, Vizekanzler Werner Kogler und Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien, der den Steirerball veranstaltet, beim diesjährigen fröhliganten Bundesländerball in der Wiener Hofburg.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Kurztext (278 Zeichen)Plaintext

Gestern Abend feierte der fröhligante Steirerball sein zehnjähriges Jubiläum in der Wiener Hofburg. Mit dabei waren tausende Ballgäste. Einer der Ballhöhepunkte war der Auftritt von Wolfgang Ambros zu Mitternacht.

Pressetext (12088 Zeichen)Plaintext

Gestern Abend feierte der fröhligante Steirerball sein zehnjähriges Jubiläum in der Wiener Hofburg. Mit dabei waren tausende Ballgäste. Einer der Ballhöhepunkte war der Auftritt von Wolfgang Ambros zu Mitternacht.

Wien, am 11. Jänner 2020. Der Steirerball 2020 war heuer schon eine Woche vor dem Ball restlos ausverkauft. Das Erfolgsrezept: „Mehr als 500 Künstler und Akteure haben heuer dafür gesorgt, dass unseren Ballgästen der 10. Steirerball in der Wiener Hofburg unvergesslich in Erinnerung bleibt“, sagte Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien, der den fröhligantesten Ball Österreichs veranstaltet: „Mit 22 Bands sind wir der Ball mit dem größten Live-Musik-Angebot.“ Heuer allen voran mit dabei der King of Austropop Wolfgang Ambros mit der Band WIR4. Rund 3.500 Ballgäste tanzten, feierten und netzwerkten in den prunkvollen Hofburg-Räumlichkeiten bis in die frühen Morgenstunden.

Zum 10-Jahres-Jubiläum des Steirerballs in der Wiener Hofburg war die prächtige Fassade der Wiener Hofburg in grün-weißes Licht getaucht. Der Musikverein Gestüt Piber, eine der drei Blasmusikkapellen der diesjährigen Gastregion Süd- & Weststeiermark hieß die Ballgäste am Ballabend willkommen. Im Inneren der Hofburg wurden die in festliche Tracht gekleideten Gäste am Fuße der Feststiege persönlich vom Vereinsvorstand der Steirer in Wien empfangen: An Zakostelskys Seite seine beiden Obmann-Stellvertreterinnen Elisabeth Hakel und Edith Müller.

Drei Blasmusikkapellen bei Eröffnung
Den feierlichen Einzug des Vereinsvorstands, der Ehrengäste sowie der Tanzgruppen, Fahnenjunker der Bundesländer sowie der drei Weinhoheiten begleitete die Klangvereinigung Wien. Musikalisch untermalt von der Schülcherleitnmusi tanzte das Jungdamen- und Jungherrenkomitee zur Eröffnung die Kernbuam-Polonaise. Ein besonderer Höhepunkt war die Einlage „Über die Steiermark“ des steirischen Schauspielers Johannes Silberschneider. Danach gaben drei Blasmusikkapellen gemeinsam das Dachsteinlied zum Besten: Die Spielgemeinschaft Schwanberg-St. Peter im Sulmtal, die Marktmusikkapelle Gamlitz und der Musikverein Gestüt Piber.

Als langjähriger Stammgast des Steirerballs sprach der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer über die starke Verbindung zwischen Wien und der Steiermark: „Es freut mich, dass ich auch in diesem Jahr gemeinsam mit meiner Frau und so einer starken steirischen Abordnung beim Ball der Steirer in Wien dabei sein kann und ich bin stolz, dass so viele Steirerinnen und Steirer hier in Wien für unser Land arbeiten“, so Schützenhöfer, für den der Ball auch zeigt, dass die Steirer gerne arbeiten und gerne feiern. Erfreut zeigte sich der steirische Landeshauptmann auch, dass der neuen Bundesregierung gleich drei Steirerinnen und Steirer angehören.
Für den Verein der Steirer in Wien bedankte sich Andreas Zakostelsky beim Vereinsvorstand und der diesjährigen Gastgeberregion Süd- & Weststeiermark mit ihren drei Regionen – Südsteiermark, Schilcherland und Lipizzanerheimat – und ganz besonders bei Guido Jaklitsch, Obmann des Tourismusregionalverbandes, für die kulturellen und kulinarischen Schmankerl.

Politik am Steirerball
Unter den Gästen des Vereins der Steirer in Wien waren wieder zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft: Von den Mitgliedern der frisch angelobten Bundesregierung waren Vizekanzler Werner Kogler, Finanzminister Gernot Blümel, die Bundesministerin Christine Aschbacher und Leonore Gewessler, Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie gekommen. Stadträtin Veronica Kaup-Hasler war in Vertretung von Bürgermeister Michael Ludwig beim Steirerball. Auch Stadtrat Markus Wölbitsch besuchte den größten Bundesländerball.
Auch Rechnungshof-Präsidentin Margit Kraker und Maria Patek, Bundesministerin i.R. waren beim Ball dabei. Zum wiederholten Mal beim Steirerball in Wien gesichtet wurden die steirischen Landesregierungsmitglieder Johann Seitinger, Christopher Drexler und Juliane Bogner-Strauß sowie der steirische SPÖ-Chef und Ex-Minister Jörg Leichtfried und der steirische Export-Landesrat in Niederösterreich Martin Eichtinger.

Auch Georg Knill, Präsident der IV Steiermark, Gernot Pagger, Geschäftsführer der IV Steiermark und erstmals der Generalsekretär der IV Österreich Christoph Neumayer, Generalsekretär-Stellvertreter der WKO Herwig Höllinger, Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark und sein Vize Andreas Herz sowie Kammerdirektor Karl-Heinz Dernoscheg waren unter den Steirerballgästen. Auch der Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark Franz Titschenbacher und Heinrich Herunter, Verbandsdirektor des Raiffeisenverbands Steiermark sowie Volksanwalt Werner Amon ließen sich den Ball nicht entgehen. Franz Gosch, Bundesgeschäftsführer der GPA, die Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner und Bauerbund-Direktor Franz Tonner waren zum wiederholten Mal beim Steirerball dabei.

Neben dem SPÖ-Nationalrat Josef „Beppo“ Muchitsch, der mit seiner eigenen Band „Beppo‘s Dance Band“ aufgespielte, waren auch etliche andere steirische Abgeordnete aller Fraktionen beim Steirerball 2020 dabei. Auch Gerhard Koch, Direktor des ORF Steiermark sorgte heuer wieder mit seiner Band „Beat Club Graz“ für Stimmung im Metternichsaal.

Wirtschaft am Ball
Der Steirerball war auch in diesem Jahr wieder ein guter Ort zum Netzwerken. Die hochrangigen Vertreter der Politik trafen TOP-Wirtschaftsvertreter: RLB-Steiermark-Chef Martin Schaller und GRAWE-Generaldirektor Klaus Scheitegel sowie sein Stellvertreter Gernot Reiter und der GRAWE-Vorstandsdirektor Gerald Gröstenberger genauso wie Erik Venningdorf, Mitglied des Vorstands der GRAWE Vermögensverwaltung. Auch GRAWE-Ehrenpräsident Franz Harnoncourt-Unverzagt kam zum Steirerball 2020.

Die Vorstandsdirektoren der Steiermärkischen Sparkasse, Georg Bucher, Walburga Seidl und ihr Vorstandskollege Oliver Kröpfl, Sonja Steßl, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung, Georg Pölzl, Generaldirektor der Post AG und Post-Vorstand Peter Umundum zählten ebenso zu den Besuchern des 121. Steirerballs. Zum steirischen Bundesländerball in der Wiener Hofburg kamen von Seiten der GKB Generaldirektor Franz Weintögl und Ex-Minister und Prokurist Gerald Klug.

Achim Kaspar, Vorstand der Verbund AG, Michael Amerer, Vorstand der Hydro Power und der Präsident des Österreichischen Apothekerverbandes Jürgen Rehak waren beim Steirerball dabei. Newcomer am Steirerball war heuer Generalleutnant Günter Höfler.
Auch Martin Graf, Vorstand der Energie Steiermark AG, APG-Vorstand Gerhard Christiner, Elin Motoren-Miteigentümer Franz Hrachowitz sowie Elin Motoren-Geschäftsführer Wolfgang Landler waren in der Hofburg dabei. Walter Schiefer, Eigentümer des Kurhauses Bad Gleichenberg, Erich Neuhold, Geschäftsführer Steiermark Tourismus und Motto-Chef Bernd Schlacher sowie Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner waren auch Gäste beim Steirerball 2020.

Sport-, Kultur- und Medienszene am Steirerball
Zum ersten Mal erlebten Opernball-Chefin Maria Großbauer, Sonja Klima, Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule und die amtierende Miss Austria Larissa Robitschko die Vielfalt der Steiermark in Wien. Beim heurigen Steirerball war auch die Sportszene mit U21-Teamchef Werner Gregoritsch und Christian Jauk, Präsident des SK Puntigamer Sturm Graz vertreten.
Die Designerin Eva Poleschinski sowie die Autorin der Steirer-Krimis Claudia Rossbacher und der Künstler Erwin Wurm sind bereits Stammgäste. Die vierfache Bodypainting-Weltmeisterin Birgit Mörtl besuchte erstmals den Steirerball und rückte drei Figuren-Pärchen – Bacchus mit Begleiterin, Erzherzog Johann und Anna Plochl sowie ein Paar in Porzellanweiß und damit angelehnt an die Lipizzaner – mittels Bodypainting kunstvoll ins Rampenlicht. Begeisterte Steirerballbesucherin und nun auch schon zum wiederholten Mal dabei ist die Chefin der ORF-Wirtschaftsredaktion Barbara Battisti. Weitere Ballgäste aus der Medienszene: Rainer Nowak, Herausgeber und Chefredakteur von „Die Presse“, Markus Mair, Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group sowie der Geschäftsführer der „Kleinen Zeitung“ Thomas Spann und RMA-Geschäftsführer Georg Doppelhofer. Moderator Oliver Zeisberger führte durch den Ballabend.

Steirische Delikatessen
In der Steirischen Weinstraße im Orchestergang und der Seitengalerie der Wiener Hofburg wurden am Ballabend wie bereits in den vergangenen Jahren Weine von steirischen Top-Winzern ausgeschenkt. Mit dabei waren dieses Mal die Weingüter Heinzl Jauk, Jauk, Scheucher, Stelzl sowie die Buschenschank Dokter, das Familienweingut Oberer Germuth, das Steiermärkische Landesweingut Silberberg und die Domaines Kilger.
Das g’schmackige Kulinarikprogramm wurde mit weiteren Köstlichkeiten wie dem Gösser Bieranstich, der frisch zubereiteten Steirerkraft Kernöleierspeis, dem Eisstand und dem Würstelstand abgerundet. Auch heuer durften die Gösser Bar, die Steirische Buschenschank und die Panther-Bar im Gartensaal mit ihren typisch steirischen Cocktails nicht fehlen. In der Cocktailbar spielte das SiGMA jazz.trio für die Gäste.

Musik-Highlights der steirischen Ballnacht
Beinahe 500 Musikerinnen und Musiker wurden für den fröhlich-eleganten Ball engagiert – unter anderem die Austropop-Legende Wolfgang Ambros mit der Band WIR4. Der Festsaal der Wiener Hofburg wurde mit Hits wie „Skifoan“, „Zwickt’s mi“, „Vü schöner is des Gfüh“ und dem Klassiker „I am from Austria“ zu Mitternacht zum Beben gebracht. Nach der Mitternachtseinlage waren die Tanzpaare eingeladen, bei der Fledermausquadrille unter der Leitung der temperamentvollen Tanzmeisterin Claudia Eichler, mitzumachen. Auch die Volkstanzgruppe „St. Martin im Sulmtal“ trat zu Mitternacht nach der Tombolaziehung im Festsaal auf.
Musikalische Fixstarter waren heuer wieder die Klangvereinigung Wien, die Big Band Bad Gleichenberg sowie das Grazer Stadtorchester, der „Streetview Dixie Club“ im Zeremoniensaal und „Beppo’s Dance Band“ im Rittersaal. Im Metternichsaal wechselte sich der „Beat Club Graz“ mit den Vollblutmusikern der „Bosstrompetenmusi“ ab: Dreistimmigkeit zwischen zwei Basstrompeten und einem seidenweichen Flügelhorn, begleitet von Tuba, Ziach und Gitarre. Steirischer geht's nimma.
Erstmals bei Steirerball 2020 dabei waren die Musikgruppen „Lipizzanerheimat Klang“, „Südsteirische Bradlmusi“, „Drei Dirndl Takt“, „Bradlstreich“, „Freigarten Blas“ und „Murtaler Kirchtagsmusi“. Ab 23 Uhr sorgte die Coverband „EGON7“ in der Ball-Disko für ausgelassene Stimmung. Im DJ Club in der Alten Hofküche stand DJ Chris Thor am Mischpult. Am Ballabend haben wieder zahlreiche tanzbegeisterte Paare am Offenen Volkstanzen mit Tanzleiter Franz Prause im Metternichsaal teilgenommen.

Neu beim Steirerball 2020
Beim Steirerball gab es erstmals eine „Trachten Styling Lounge“ in der Hofburg: Hier gaben Experten und Stylisten von „BUNDY BUNDY“, „We Are Flowergirls“, „Kepka & Söhne“, „SCHMINKRAUM Martina Hirsch“ sowie der „Trachtenbibel“ den Haaren, dem Make-up und dem Styling der Ballbesucherinnen den letzten Schliff.

Abseits des geselligen Ballgeschehens gedachte der Verein der Steirer in Wien krebskranken Kindern und ihren Familien. Die Einnahmen aus der Tombola kommen heuer der Steirischen Kinderkrebshilfe zugute.

Fotomaterial finden Sie zum Download unter: https://we.tl/t-fvqHDxuK9N
Fotorechte: Verein der Steirer in Wien/Ludwig Schedl und Verein der Steirer in Wien/Katharina Schiffl

Weitere Informationen auf www.steirerball.com und www.steirerinwien.at

Über den Verein der Steirer in Wien:
Der Verein der Steirer in Wien besteht seit 1896 und blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Vereinsvorstand stellt in den kommenden Jahren die steirischen Werte „Herzlichkeit und Gemütlichkeit, aber auch Offenheit und Direktheit in der Umsetzung“ in den Mittelpunkt seiner Arbeit und will den Dialog unter Steirerinnen und Steirern und den Austausch mit den anderen in Wien lebenden Menschen in Zukunft verstärken.

Rückfragehinweis:
Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
Tel.: 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
E-Mail: buero@foggensteiner.at
Web: www.foggensteiner.at
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 800 x 1 867

Kontakt

Foggensteiner Public Relations GmbH
3., Beatrixgasse 32
Tel.: 01-712 12 00
Fax: 01-712 12 00-20DW
Mobil: 0664-14 47 947

Steirerball 2020 (. jpg )

Finanzminister Gernot Blümel, der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bundesministerin Christine Aschbacher, Leonore Gewessler, Bundesministerin für Verkehr Innovation und Technologie, Vizekanzler Werner Kogler und Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien, der den Steirerball veranstaltet, beim diesjährigen fröhliganten Bundesländerball in der Wiener Hofburg.

Maße Größe
Original 2800 x 1867 1,2 MB
Medium 1200 x 800 129,2 KB
Small 600 x 400 78,7 KB
Custom x